Skip to main content
Marketing

Bumper-Anzeigen sind die heimliche Trümpfe in Marketing-Kampagnen

By 8. Juli 2022August 18th, 2022No Comments

Mit Bumper-Anzeigen lassen sich besonders leicht Aufmerksamkeit auf Produkte oder Dienstleistungen lenken. Die Kürze und der harte Fokus sind entscheidend dafür, dass insbesondere die Marke ins rechte Licht gerückt werden kann. Bumper Ads haben ein innovatives Genre im Online-Marketing geschaffen, weil diese Kurzvideos ganz besondere Eigenschaften und Wirkungen haben. Hier stellen wir Bumper Marketing näher vor und definieren die besonderen Vorteile von Bumper Ads.

Was Bumper-Anzeigen sind und was sie nicht sind

Hinter dem angelsächsischen Begriff Bumper verbirgt sich Stoßstange. Was zunächst im Kontext von Online-Marketing seltsam wirken mag, ergibt bei der weiteren Beschreibung der Bumper-Ads Sinn: An Bumper-Anzeigen kommt niemand vorbei. Das jeweils 6-sekündige Video wird vor, mittendrin oder nach einem Video abgespielt. Dabei unterscheidet sich ein Bumper-Ad an einer Stelle maßgeblich von anderen typischen Begleitvideos für ein Hauptvideo. Die Bumper-Videos können vom Betrachter nicht übersprungen werden. Die einzige Klick-Möglichkeit ist auf das Wechseln zur Webseite des Werbetreibenden beschränkt. In der Tat kommt der Betrachter an dieser „Stoßstange“ einfach nicht vorbei.

Bumper-Ads bieten keine ausführlichen Produktbeschreibungen, Kaufempfehlungen oder Markendefinitionen.

Welche Vorteile Bumper Anzeigen haben

Bumper-Anzeigen bestechen vorrangig durch ihre Kürze und damit einen präzise gesetzten Fokus. Man kann besonders die eigene Marke in den Vordergrund rücken. 6 Sekunden sind eine ausreichende Zeit, um die Kernaussage in der Markenbeschreibung zur Kenntnis zu nehmen. Gleichzeitig ist der Zeitraum kurz genug, um den Betrachter nicht übermäßig zu nerven und zum Wegschalten des gesamten Videos anzuregen. Bumper-Ads zwingen zum Ansehen, ohne einen echten Störfaktor im gesamten Video zu bilden.

Mit dieser Methode startet man im Online-Marketing einen eleganten Angriff auf die Aufmerksamkeit des Zuschauers. Die Markenpositionierung und Werbeaussage werden dabei strategisch in Marketing Kampagnen wie nebenbei erzeugt. Durch die Einbettung in ein Hauptvideo wird der Betrachter gewissermaßen unbewusst angesprochen, was die potenzielle Werbewirkung von Bumper-Anzeigen massiv steigern kann.

Ebenso kann immer wieder an bestimmten Stellen durch erneute Einblendung der Bumper-Anzeigen an die eigene Werbebotschaft erinnert werden. Hier können Bumper-Ads ebenso einen weiteren Akzent bei eigenen, längeren Werbebotschaften setzen.

In der Zusammenfassung haben Bumper-Ads diese Vorzüge:

  • maximale Werbefokussierung bei minimalem Aufwand
  • sanfter Zwang zur Aufmerksamkeit der Zielgruppe
  • variable Einsatzmöglichkeiten im Online-Marketing
  • überschaubarer Kostenaufwand bei breiter Streuung durch Costs-per-1000-Impressions

Für welche Zielgruppen und Formate sich Bumper-Anzeigen im Online-Marketing besonders eignen

Es ist eine Binsenweisheit, dass junge Menschen verstärkt auf Marketing Kampagnen mit Videos ansprechen. Das bewegte Bild ist für sie interessanter als jeder noch so ausgefeilte Marketingtext. Bumper Ads können auf verschiedenen Formaten wie YouTube, spezifischen Websites und bei Google Partnern ausgeliefert werden. Deshalb erweitert sich die potenzielle Zielgruppe grundsätzlich auf alle Menschen, die auf diesen Formaten online unterwegs sind. So können Bumper Ads auch in das eine oder andere Beratungs- oder Lehrvideo eingebunden werden. Solche Videos werden von vielen Menschen online abgerufen. Daher sind Marketing-Kampagnen mit Bumper-Anzeigen so universell einsetzbar.

Welche technischen und organisatorischen Voraussetzungen für Bumper-Ads nötig sind

Ein weiterer Vorteil der Bumper-Ads ist ihre vergleichsweise einfache Umsetzbarkeit. Neben dem kurzen Video benötigt man
ein Google Ads Konto sowie ein YouTube Konto als Host. Die kurzen Videosequenzen sind videotechnisch sehr einfach gestaltbar. Selbstverständlich kann in der Kürze auch eine gewisse Herausforderung liegen. Der Fokus muss hier in Marketing Kampagnen für das Online-Marketing präzise und gekonnt filmisch herausgearbeitet werden.

Wie man an das filmische und inhaltliche Konzept von Bumper-Anzeigen herangeht

Wenn der Grundsatz „weniger ist mehr“ insgesamt für das Online-Marketing relevant ist, wird er für Marketing Kampagnen mit Bumper Ads zur maßgeblichen Maxime. Die Werbebotschaft wird im Video auf 6 Sekunden heruntergebrochen. Verständlich, dass Textelemente in dieser Kürze nur eine untergeordnete Rolle spielen können. Benötigt wird

  • eine klare, knackige Botschaft mit möglichst viel Pep.
  • eine emotionale Aussage, die den Betrachter sofort in den Bann zieht.
  • ein einzigartiger Clip, der das jeweilige Video unverwechselbar macht.
  • eine Bildsequenz, die unbedingt frei von ablenkenden Elementen wie zu viel Text ist.

Was Bumper-Ads im Vergleich mit anderen Videobotschaften leisten können

Videos in Marketing Kampagnen haben jeweils unterschiedliche Zielrichtungen. Bei den längeren Video-Formaten wird in der Regel die Kaufbereitschaft angesprochen. In anderen Fällen geht es um mehr Reichweite und Markenbekanntheit.

Mit Bumper-Anzeigen richtet sich das Ziel auf eine passive Markenbekanntheit aus. Vor allem wird der Wiedererkennungswert der Marke durch Wiederholung gesteigert. Wenn man so will, schleichen sich Werbebotschaften über wiederholte Bumper-Anzeigen unaufhaltsam in das Unterbewusstsein der Zielgruppen ein.

Das macht Bumper Ads sehr wertvoll in den verschiedensten Marketing Kampagnen im Online-Marketing.

Das könnte Sie auch interessieren:

Informieren Sie sich, über die Möglichkeiten der digitalen Sichtbarkeit, bei einem kostenlosen Erstgespräch.
Jetzt anrufen: +49 174-9478971