Von Layoutgestaltung bis digitales Design - Begriffe einfach erklärt

Die rasanten Entwicklungen der modernen Welt schaffen viele Neuerungen im Marketing und im World Wide Web. Da ist es oftmals schwer, mit allen neuen Begriffen mitzukommen. Aus diesem Grund sind im Folgenden einige Begriffe einfach und verständlich erklärt.

Layoutgestaltung

Der Begriff Layout wird im Allgemeinen für den grafischen Entwurf für ein visuelles Kommunikationsmedium verwendet – dies gilt vor allem für das grafische Gewerbe und das Kommunikationsdesign. Es handelt sich dabei um die Visualisierung von Gedanken oder auch die skizzenhafte Darstellung einer Idee. Layoutgestaltung ist vor allem bei Anzeigen, Websites oder Prospekten von großer Bedeutung – gleiches gilt nach wie vor für Printmedien.

Corporate Design

Corporate Design kann im deutschen auch in etwa mit Unternehmens-Erscheinungsbild übersetzt werden. Das beschreibt schon recht genau, worum es bei dem Begriff geht. Es handelt sich dabei um einen Teilbereich der Corporate Identity (Unternehmens-Identität) und beschreibt das einheitliche und gesamte Erscheinungsbild einer Organisation, Marke, eines Unternehmens. Den größten Teil des Corporate Design stellt die Gestaltung der Kommunikationsmittel dar. Es spielen aber auch die Gestaltung von Werbemitteln, Geschäftspapieren, Internetauftritten, Verpackungen und Produktgestaltungen eine Rolle.

Content Marketing

Das Content-Marketing stellt eine Marketing-Technik dar, bei der die Stärkung einer Marke im Vordergrund steht – und nicht der Verkauf von Produkten. Dies soll durch informierende, beratende und unterhaltsame Inhalte (Content) realisiert werden. Die Inhalte sollen dabei den Usern einen Mehrwert bieten und sie gleichzeitig von den Produkten und der Marke eines Unternehmens überzeugen. Die Ziele des Content-Marketings können wie folgt zusammengefasst werden: Ausbau der Marke, Einführung neuer Produkte, Steigerung des Bekanntheitsgrades und Etablierung eines Expertenstatus.

SEO

Die Suchmaschinenoptimierung wird im Englischen als Search Engine Optimization (SEO) beschrieben. Sie spielt im modernen Online-Marketing eine entscheidende Rolle, da sie inhaltliche und technische Maßnahmen auf Websites zusammenfasst, durch die das Ranking in den SERPs verbessert werden kann. Dies ist für Organisationen, Marken und Unternehmen von größter Bedeutung. Heutzutage wird auch die Verbesserung der Usability als Teil der SEO gesehen, bei der der Fokus der Maßnahmen zur Optimierung auf den Usern und den Suchmaschinen liegt.

SEA

Das Search Engine Advertising (SEA) wird – wie auch das SEO – als Teilgebiet des Online-Marketings angesehen und bildet ebenfalls einen Bestandteil des Suchmaschinenmarketings. Beim SEA wird vor allem Werbung bei Suchmaschinenprovidern wie Google oder Bing geschaltet. Diese kann in Form von Bild- oder Textanzeigen erfolgen. Der Vorteil: Die entsprechenden Anzeigen werden dann prominent in den SERPs geschaltet und angezeigt. Diese Werbebuchungen, die im Rahmen des SEA erfolgen, gehören für die Suchmaschinenprovider zu den Haupteinnahmequellen.

Marketing Mix

Der Marketing Mix fasst die Gesamtheit aller Aktivitäten zusammen, die zum Erreichen der Marketingziele festgelegt werden. Dabei unterteilt er sich vor allem in vier Bereiche: die Preispolitik, die Produktpolitik, die Kommunikationspolitik und die Distributionspolitik. Eine Hauptaufgabe beim Marketing Mix ist, diese Bereiche ideal aufeinander abzustimmen. In Bezug zum Marketing Mix wird oftmals auch von den 7 Ps gesprochen: Preis (Price), Produkt (Product), Logistik und Distribution (Place), Kommunikation (Promotion), Prozesse (Process), Personal (People), Ausstattungspolitik (Physical Evidence).

Design Thinking

Design Thinking stellt einen Ansatz dar, der zur Entwicklung neuer Ideen und zum Lösen von Problemen führen soll. Das große Ziel ist dabei stets Lösungen zu finden, die aus Sicht der Nutzer überzeugend sind. Design Thinking wird oftmals nicht als Prozess oder Methode gesehen, sondern als Ansatz, der aus den Grundprinzipien Raum, Prozess und Team beruht. Das unterscheidet ihn von anderen Innovationsmethoden.

Digitales Design

Digitales Design stellt allgemein gesehen jedes einzelne Design dar, das erstellt wurde, um durch dieses auf einem digitalen Gerät interagieren zu können. Es handelt sich dabei um eine Form der Kommunikation auf visueller Ebene, welche durch digitale Benutzeroberflächen einen Service, ein Produkt, oder Informationen präsentiert. Das digitale Design ist also als Grafikdesign zu sehen, welches speziell für die Nutzung von Computern und allgemein im Internet konzipiert wird.

Sie haben benötigen Design, Marketing, Beratung und oder Konzept?
Ich stehe Ihnen gern zur Verfügung: +49 174 94 78 971

Sie haben Fragen?

[caldera_form id=“CF5f1170a353d9e“]

Das könnte Sie auch interessieren:

Mail-marketing

E-Mail Marketing einfach auslagern und Leads generieren. Mehr erfahren

Unternehmenspraesentation-erstellen-lassen

Erfolgreiche Unternehmenspräsentation erstellen lassen. Mehr erfahren

sale-praesentation-erstellen

Folienset für PowerPoint spart Ihnen viel Zeit. Erfahren Sie mehr

sale-praesentation-erstellen

Wie kommt Ihre Präsentation bei den Zuschauern an? Beauftragen Sie ein Review. Erfahren Sie mehr

Webdesign-Freelance-marketing-manager

Marketing Manager engagieren für mehr Sichtbarkeit? Lesen Sie hier mehr

Bildschirmpräsentation-online-präsentation

Präsentationsdesign für mehr Erfolg für Ihre nächste Präsentation. Mehr erfahren