Skip to main content
search

Infografiken für Präsentationen erstellen

Wer sagt, dass Daten und Fakten langweilig sein müssen? Springen wir direkt ins bunte Becken der Infografiken und entdecken, wie man diese kleinen Wunderwerke zaubert!

Stell dir vor, du sitzt in einem Meeting und siehst endlose Slides mit Text und Zahlen. Die Augen werden schwer, das Interesse schwindet. Jetzt stell dir vor, diese trockenen Daten werden in lebendigen, aussagekräftigen Bildern präsentiert. Das ist die Macht von Infografiken.

Warum sind Infografiken so wichtig?

Unsere Gehirne sind darauf ausgerichtet, visuelle Informationen schneller zu verarbeiten. Statt langatmigen Erklärungen ermöglichen uns Infografiken, komplexe Daten oder Zusammenhänge auf einen Blick zu verstehen. Aber darüber hinaus sind sie einfach einprägsamer. Ein gut gestaltetes Bild kann oft mehr Einfluss haben und länger im Gedächtnis bleiben als eine Seite voller Text.

Warenwirtschaftssystem-SOG-Software-Infografik

Der Prozess der Erstellung einer Infografik beginnt immer mit einer klaren Vorstellung von dem, was man kommunizieren möchte.

Das erfordert zunächst eine genaue Zielgruppenanalyse. Wer sind die Menschen, die diese Infografik sehen werden? Was wissen sie bereits über das Thema und welche Informationen könnten für sie neu oder besonders interessant sein? Ein klares Verständnis hiervon ermöglicht es, das Thema und die Daten gezielt auszuwählen.

Die Daten selbst sind natürlich das Herzstück jeder Infografik. Dabei ist es wichtig, zuverlässige und aktuelle Datenquellen zu verwenden. Die Art und Weise, wie diese Daten präsentiert werden, kann den Unterschied ausmachen zwischen einer Infografik, die inspiriert, und einer, die übersehen wird.

Unternehmenspräsentation

Das Design ist das, was eine Infografik zum Leben erweckt.

Hier geht es nicht nur darum, welche Farben oder Schriftarten man wählt, sondern auch um die Struktur und das Gleichgewicht des Gesamtbildes. Eine gut gestaltete Infografik sollte nicht überladen sein, sondern die Informationen klar und verständlich präsentieren.

Glücklicherweise gibt es heute eine Vielzahl von Tools und Programmen, die den Designprozess erleichtern. Für Anfänger gibt es kostenlose Optionen wie Canva, die eine einfache Drag-and-Drop-Oberfläche bieten. Wer jedoch mehr Kontrolle und Anpassungsmöglichkeiten sucht, könnte in professionelle Software wie Adobe Illustrator investieren.

Cloud-Varianten-IaaS-PaaS-Saas
ERP-System-Entwickler-Branchensoftware

Infografiken direkt in PowerPoint erstellen

Es ist nicht immer notwendig, auf externe Tools zurückzugreifen, um ansprechende Infografiken zu erstellen. PowerPoint selbst bietet eine beeindruckende Palette von Design-Werkzeugen, die perfekt geeignet sind, um einfache, aber wirkungsvolle Infografiken zu kreieren.

Zu Beginn wählt man am besten eine leere Folie aus und nutzt dann die Form-Werkzeuge im Menü „Einfügen“. Mit diesen lassen sich verschiedene Formen, Pfeile und Diagramme erstellen, die als Basis für die Infografik dienen. Farben, Schattierungen und Umrisse können individuell angepasst werden, um das gewünschte Aussehen zu erreichen.

Eine besonders nützliche Funktion von PowerPoint ist das „SmartArt“-Tool. Mit SmartArt lassen sich komplexe Informationen und Daten in visuell ansprechenden Diagrammen und Modellen darstellen. Ob hierarchische Strukturen, Prozessabläufe oder Beziehungsgeflechte – die vorgefertigten SmartArt-Designs können leicht an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.

Doch nicht nur das Erstellen, sondern auch das Importieren von Daten ist in PowerPoint simpel. So lassen sich beispielsweise Excel-Tabellen direkt in ansprechende Balken- oder Kreisdiagramme umwandeln.

Ein Tipp zum Schluss: Während PowerPoint viele großartige Werkzeuge für Infografiken bietet, ist es wichtig, das Design schlicht und einfach zu halten. Zu viele Farben oder übermäßig komplexe Designs können die Botschaft verwässern, statt sie zu verstärken.

So zeigt sich, dass man nicht immer auf professionelle Grafiksoftware angewiesen ist. Mit etwas Kreativität und Experimentierfreude kann man auch direkt in PowerPoint beeindruckende Infografiken erstellen.

SVG vs. JPG/PNG in PowerPoint: Warum Vektorgrafiken die bessere Wahl sind

Die Fähigkeit von PowerPoint, SVG-Dateien (Scalable Vector Graphics) zu verarbeiten, stellt einen enormen Vorteil dar, besonders wenn man sie mit traditionellen Formaten wie JPG oder PNG vergleicht. In neueren Versionen von PowerPoint können Benutzer SVG-Dateien nicht nur einfach importieren, sondern diese Vektorgrafiken auch direkt innerhalb der Software bearbeiten und anpassen. Das bedeutet, dass man Farben ändern, Elemente neu anordnen und die Grafik ohne Qualitätsverlust skalieren kann.

Ältere Versionen von PowerPoint unterstützen SVGs leider nicht, was die Nutzer auf Bitmap-Formate wie JPG oder PNG beschränkte. Während diese Formate in vielen Fällen ausreichend sind, bieten sie nicht die Flexibilität und Skalierbarkeit von Vektorgrafiken.

Ein weiterer Vorteil der Verwendung von SVG in PowerPoint wird deutlich, wenn man sie mit anderen Präsentationsprogrammen wie Google Slides vergleicht. Google Slides unterstützt aktuell keine SVG-Dateien, was die Anpassungsfähigkeit von Grafiken innerhalb der Software erheblich einschränkt.

Insgesamt bieten SVG-Dateien in PowerPoint eine überlegene Handhabung und Flexibilität im Vergleich zu anderen Grafikformaten und Präsentationsprogrammen. Es ist ein echter Gewinn für alle, die ihre Präsentationen auf das nächste Level heben möchten.

chalupa geschichte
Tracking-Optimierungsansatz-Final

Infografiken kostenlos für PowerPoint: Die besten Ressourcen

In unserer visuell orientierten Welt sind Infografiken ein Muss in jeder Präsentation. Sie veranschaulichen komplexe Informationen auf einfache und verständliche Weise. Besonders SVG-Dateien (Scalable Vector Graphics) sind bei Designern beliebt, da sie ohne Qualitätsverlust skaliert werden können. Doch wo findet man kostenlose SVG-Infografiken, die perfekt für PowerPoint sind? Hier sind einige der besten Ressourcen:

Microsoft selbst: Ja, das hast du richtig gelesen. Der Softwaregigant bietet eine Sammlung von standard SVG-Infografikvorlagen an. Diese professionell gestalteten Vorlagen sind ideal für PowerPoint und lassen sich leicht an individuelle Bedürfnisse anpassen.

SVG-infografiken-vorlagen-Microsoft

Wie integrieren Sie Ihre Infografik in PowerPoint?

Das Einbinden von Infografiken in PowerPoint kann den Unterschied zwischen einer durchschnittlichen und einer herausragenden Präsentation ausmachen. Hier erfahren Sie, wie Sie dieses Vorhaben erfolgreich umsetzen:

  1. Infografik speichern: Die meisten Design-Tools ermöglichen es Ihnen, Ihre Infografik als Bilddatei, vorzugsweise im SVG-Format, zu speichern.
  2. Einfügen in PowerPoint: Sie haben zwei Hauptmethoden, um Ihre Infografik in PowerPoint zu präsentieren. Erstens können Sie in PowerPoint direkt SVGs bzw. Infografiken erstellen und bearbeiten. Alternativ können Sie Grafikprogramme zur Erstellung Ihrer Infografik nutzen und die erstellten SVGs dann problemlos in PowerPoint importieren.
  3. Verwendung in Google Slides: Sollten Sie Ihre Präsentation nicht nur in PowerPoint, sondern auch in Google Slides nutzen wollen, gibt es hier einige Besonderheiten zu beachten. Google Slides unterstützt das SVG-Format nicht direkt. Das bedeutet, wenn Sie eine SVG-Infografik haben, müssen Sie diese zuerst in ein JPG- oder PNG-Format konvertieren, bevor Sie sie in Google Slides einfügen können. Wenn Sie eine PowerPoint-Präsentation mit SVGs nach Google Slides importieren, werden diese SVGs automatisch in PNGs umgewandelt.

Durch die korrekte Integration Ihrer Infografiken in Ihre Präsentation stellen Sie sicher, dass Ihre Botschaft klar und eindrucksvoll übermittelt wird, unabhängig vom verwendeten Präsentationswerkzeug.

Animierte Infografik in PowerPoint erstellen

Die Verwendung von Animationen kann einer Infografik Leben einhauchen und Ihre Präsentation wesentlich ansprechender gestalten. PowerPoint bietet eine Reihe von Tools, mit denen Sie Ihre Infografiken animieren können, um komplexe Daten oder Trends auf unterhaltsame und leicht verständliche Weise zu präsentieren. So erstellen Sie eine Animation in PowerPoint:

  1. Vorbereitung der Infografik: Bevor Sie mit der Animation beginnen, sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Infografik vollständig und in einzelne Elemente oder Segmente unterteilt ist, die Sie animieren möchten.
  2. Auswählen des zu animierenden Elements: Klicken Sie in PowerPoint auf das Element der Infografik, das Sie animieren möchten.
  3. Zugriff auf die Animationsoptionen: Gehen Sie zur Registerkarte „Animationen“ in der Menüleiste. Hier finden Sie eine Vielzahl von Animationsoptionen, von einfachen Überblendungen bis zu komplexen Bewegungspfaden.
  4. Animation hinzufügen: Wählen Sie die gewünschte Animation aus der Liste aus. Für fortgeschrittene Animationen können Sie den „Animationsbereich“ öffnen, um die Reihenfolge, das Timing und andere spezifische Details Ihrer Animationen anzupassen.
  5. Vorschau: Nutzen Sie die Vorschaufunktion, um zu sehen, wie die Animation in Aktion aussieht. Das hilft Ihnen, das Timing und die Reihenfolge der Animationen optimal anzupassen.
  6. Wiederholung für weitere Elemente: Wiederholen Sie die Schritte für alle anderen Teile Ihrer Infografik, die Sie animieren möchten.
  7. Abspeichern und Präsentieren: Nachdem Sie alle gewünschten Animationen hinzugefügt haben, speichern Sie Ihre Präsentation. Bei der Vorführung werden Ihre animierten Infografiken dann zum Leben erweckt und sorgen für einen bleibenden Eindruck bei Ihrem Publikum.

Durch das Hinzufügen von Animationen zu Ihren Infografiken in PowerPoint können Sie Ihre Daten auf dynamische Weise darstellen, die die Aufmerksamkeit Ihres Publikums fesselt und die Verständlichkeit erhöht. Es lohnt sich, ein wenig Zeit in diesen kreativen Prozess zu investieren.

Gerne nehme ich mir Zeit für Sie.

Sie benötigen Unterstützung bei Ihren Präsentationen? Dann nehmen Sie doch einfach jetzt gleich Kontakt mit mir auf!

    error: