Skip to main content
Marketing

Lean Content: mehr Effizienz für neue Ideen

By 20. Juli 2021September 1st, 2021No Comments

Lean Content bedeutet aus dem Englischen übersetzt “schlanke Inhalte”. Was im Content Marketing bestens funktioniert, kann auch rund um die Strategien im Business eine echte Erfolgsstory erschaffen. Dieser Beitrag fasst zusammen, was Lean Content ist, welche Vorteile es mit sich bringt und was beim smarten Einsatz alles berücksichtigt werden sollte.

Lean Content

Lean Content leichter zum Erfolg

Die Lean-Methode als Basis für neue Ideen

Begründer der Verschlankung in unterschiedlichen Unternehmensbereichen ist Eric Ries. Der Unternehmer aus dem Silicon Valley ist Spezialist für das effiziente Start-up und wirbt dafür, dass eine Existenzgründung idealerweise mit schlanker Methodik umgesetzt werden sollte. Seine von ihm entwickelte Method Build – Measure – Learn ist nach dem schlanken Prinzip aufgebaut. Kerngedanke ist es, ein Business nicht gleich mit einer Menge Ballast zu starten, sondern eher mit einer abgespeckten Strategie. Konkret bedeutet dies, nicht den perfekten Maßstab anzulegen und viele Ressourcen ins Projekt zu packen. Klein starten, aus Fehlern und Erfolgen lernen und flexibel neue Strategien entwickeln oder bestehende ändern – die Methode ist agil, attraktiv und nicht selten außerordentlich erfolgreich.

Umdenken lohnt sich!

Insbesondere in Deutschland, dem Land von Businessplan und Planung bis ins kleinste Detail, kann die Lean Methode verkrustete Strukturen lösen und mit modernen – leichten – Strategien ein Business besser gründen, ausbauen, etablieren. Die Methode passt besonders gut für Start-ups, den Einzelunternehmer und alle kleinen Unternehmen mit eher wenig Personal und flachen Hierarchien. Eine gewisse geistige Flexibilität gehört dazu. Denn die schlanke Methode kalkuliert auch ein, dass Manches nicht funktioniert und Veränderungs- beziehungsweise Verbesserungspotenzial genutzt werden muss. Doch natürlich bewahrt diese Methode auch davor, dass ein gewaltiges Budget verbraten wird und keine Ressourcen mehr für eine eventuell nötige Planänderung vorhanden ist.
Und: Sie favorisiert schlanke Inhalte, die ein wirksamer Schutz gegen finanzielle und geistige Überfrachtung sind.

Was sollte alles “schlank” sein?

Früher (und in besonders altbackenen und traditionsverhafteten Unternehmen gibt es das immer noch) wurden Investitionen und Strategien nach dem Motto “viel hilft viel” umgesetzt. Heute könnte man den Ansatz der Lean Methode und auch von Lean Content mit der Phrase “weniger ist manchmal mehr” umschreiben. Dies entlastet zum einen das Team. Es entlastet aber auch die Kunden, die vielleicht nicht mehr durch ein überschwängliches Content-Marketing erschlagen werden. Ein typisches Beispiel dafür ist auch der Webtext. Es ist eine begrenzte Kapazität, die dem Besucher einer Internetseite – und damit auch dem werbenden Unternehmen – verfügbar ist. In diesem Kontext ist es also ebenfalls das A und O, sich auf das Wesentliche zu reduzieren.

Nutzen im Online Marketing

Rund um die Werbung – offline und online – sind zwei Elemente besonders essentiell: Das ist zum einen die Reichweite bezüglich der relevanten Zielgruppe, zum anderen auch der echte Mehrwert von werblichen Inhalten für den User. Für beides ist das Lean-Prinzip im Allgemeinen und Lean Content im Speziellen eine Methode, die mit hoher Effizienz Punkte sammelt. So kann Lean Content straffer organisiert sein, wenn er bedarfsgerecht skaliert ist, aber auch das Management, das die Werbung vollzieht, sollte um einiges smarter und kosteneffizienter gestaltet sein. Denn: Ein Unternehmen, das beispielsweise sein Marketing mit der Lean-Methode verwirklicht, wird nicht sein gesamtes Budget auf eine bestimmte Strategie setzen, sondern erst klein starten und den Erfolg der Maßnahmen bewerten.

In Etappen zum Erfolg

Lean Content heißt insbesondere also auch, Inhalt in Etappen zu planen, umzusetzen, zu bewerten, zu skalieren, zu ändern und neu zu schaffen. Der Lernprozess bei den Beteiligten ist ein entscheidender Faktor dabei, den Königsweg für die optimale Strategie zu entdecken. Denn Lernen aus Fehlern und direkt mit der Zielgruppe ist ein wichtiger Teil des Prozesses.

Starten Sie, sobald der Content ausreichend informativ und ausgestaltet ist und verbessern Sie es nach und nach durch Signale aus der Zielgruppe. Warten Sie nicht bis Sie Budget haben, um das perfekte Video zu machen oder das perfekte Bild, starten Sie, wenn die Idee verstanden werden kann.

Lean Content: die Vorteile im kompakten Überblick

Wer alles auf eine – die berühmte – Karte setzt, kann Glück haben und einen bombastischen Erfolg mit seinem Content haben. Doch die Erfahrung zeigt, dass dies den magischen sechs Richtigen im Lotto gleichkommt. Wer seine Strategie verschlankt – also in leicht verdauliche Häppchen einteilt, kann flexibel agieren und reagieren. Agil und adäquat. Dies ermöglicht es Unternehmern und Entscheidern, bedarfsgerecht und zügig mit relevanten Änderungen am Markt umzugehen. Diese Flexibilität ist es, die sich nicht selten als der ganz entscheidende Faktor im Wettbewerb erweist. Dazu kommt, dass die Ressource sparende Verschlankung durch Lean Content auch den finanziellen Rahmen begrenzt und somit natürlich bei einer eventuell gescheiterten Strategie das Unternehmen sichert.

Mehr zu Lean Content? Idealerweise nutzen Sie die maßgeschneiderte Beratung durch mich.