Präsentationen

Präsentationen sind keine Teleprompter

By 2. Dezember 2018 No Comments
denken und lenken-illustration

Präsentationen sind keine Teleprompter

Präsentationen, die stupide heruntergeschrieben sind, gehighlighted von einer mitlaufenden Agenda. Viel Text, der auch noch vorgelesen wird. Kleine Bildchen mit kreativen Ansätzen. Und damit der Zuhörer nicht einschläft, kommt ab und zu noch mal etwas in die Folie reingeflogen.

Aber all das reicht dann doch nicht, wenn man das wichtigste vergisst. Die Zuhörer. Ja, Vorlagen sparen Zeit, aber es verhindert die Auseinandersetzung mit der Zielgruppe und macht die Präsentation unpräzise.

Die Idee, Vorlagen zu machen, ist zwar grundsätzlich nicht falsch, aber damit ist der Inhalt nicht auf den Punkt und zu Allgemein. Aber eine Zielgruppe ist zu spezifisch um Allgemein behandelt zu werden.

Präsentationen, die auf dem Punkt sind, kosten Zeit und Mühe. Ja! Wenn man in Betracht zieht, wie schnell ein Mensch entscheidet und dabei zunächst nur Informationen aus dem Erscheinungsbild in Betracht zieht, dann wird es schnell klar, wie entscheidend die passende Präsentation für die eine Zielgruppe ist.

Je unpräziser eine Botschaft ist, desto mehr Überzeugungsarbeit muss man leisten, um es zu Verkaufen.

Was benötigt eine gute Präsentation?

  • Erzählen Sie eine Geschichte die in sich logisch und abgeschlossen ist
  • Lernen Sie Weißraum zu lieben
  • Bieten Sie viel Abwechselung
  • Wählen eine großzügige und einfache Bildersprache

Leave a Reply