Skip to main content
Marketing

Umdenken in der Pandemie

By 4. November 2021No Comments

Corona-Pandemie zwingt Unternehmer zum Umdenken: Verbraucherverhalten ändert sich rasant

In Kürze:

1. Suchtrends belegen ein durch die Corona-Pandemie hervorgerufenes geändertes Konsumverhalten
2. Dadurch ergeben sich Implikationen für Unternehmer
3. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Sie die neuen Gepflogenheiten erkennen
4. Dabei ist Google Trends und „Insights“ überaus nützlich.

Nachhaltige Veränderung des Konsumentenverhaltens

Die wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Umwälzungen infolge der Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus haben das Verhalten der Verbraucherinnen und Verbraucher nachhaltig verändert. Ein im April 2021 von Google publizierter Artikel verrät, dass sich das Leben mehr und mehr digital abspielt. Zu finden ist dieser unter nachfolgendem Link

2020/2021 als Brandbeschleuniger der Entwicklung

Das vergangene und dieses Jahr haben die Veränderungsprozesse des Konsumentenverhaltens beschleunigt. Entwicklungen, die bereits vor dieser Zeit zu beobachten waren, vollzogen sich in beachtlicher Geschwindigkeit. Eindrucksvoll belegen lassen sich derartige Prozesse mithilfe der Analyse der Suchanfragen bei Google.

So stieg beispielsweise das Suchinteresse an Lebensmittelgeschäften und Essen zum Mitnehmen signifikant an. Hierfür ursächlich waren die Gaststättenschließungen beziehungsweise das Verbot der Speisen vor Ort. In dieser Hinsicht bemerkenswert ist die Tatsache, dass die vorgenannten Suchphrasen insbesondere an Werktagen sehr beliebt waren. An Wochenenden hingegen interessierten sich die Konsumenten vornehmlich für Suchbegriffe wie Lieferung und Rabattcodes.

Die Autorin des besagten Google-Artikels betont, dass sich die geänderten Bedürfnisse, Verhaltensweisen und Gepflogenheiten auch in Zukunft durchsetzen werden. Die Wandlungen sind in fünf Kategorien zu differenzieren:

1. Der Erwerb neuer Fähigkeiten

Dem Selbermachen kommt eine hohe Bedeutung zu. Aufgrund der Schließungen von Friseursalons erlernten etliche Personen, sich die Haare selbst zu schneiden. Grundsätzlich geht aus den Suchanfragen hervor, dass die Menschen Freude daran gefunden haben, neue Dinge online zu erlernen. Sei es Haare schneiden, Homeschooling oder das Austesten neuer Backrezepte.
Der Erwerb neuer Fähigkeiten im Internet ist kinderleicht. Mit einer Steigerung der Suchanfrage in dieser Hinsicht ist zu rechnen.

2. Inspirationen finden sich online

Gesellige Stadtbummel waren im letzten Jahr nur schwer möglich. Der Einzelhandel litt unter teilweisen Schließungen und Cafés konnten ihre Produkte nicht zum Verzehr vor Ort anbieten.
Folglich fanden die Verbraucherinnen und Verbraucher Anregungen sowie Ideen im Netz. Exemplarisch stieg das Interesse an Badezimmer-Ideen und Fitnessräumen für zu Hause sprunghaft an.

3. Dem Alltag entfliehen

Der Spagat zwischen Homeoffice und Familienleben befeuerte Anfragen, bei denen die Nutzer nach Möglichkeiten zum Abschalten suchen. Das können Waldspaziergänge, Online-Work-outs oder virtuelle Museumsbesuche sein.

4. Den Kontakt nicht abreißen lassen

Kontaktverbote und Besuchseinschränkungen machten das Finden neuer Möglichkeiten, Kontakt zu halten, notwendig. Die Konsumenten kommunizieren und spielen fortan online miteinander. Darüber hinaus treffen sich die Menschen digital zum gemeinsamen Singen oder zu einer virtuellen Regatta. Die neu entstandenen Communitys bleiben bestehen und ergänzen den persönlichen sozialen Kontakt von Angesicht zu Angesicht.

5. Neue Hobbys

Kochen entwickelte sich in der Pandemie zum liebsten Hobby der Deutschen. Belegt wird diese Aussage mit dem überraschenden Erfolg von Kochboxen und dem damit verbundenen Suchaufkommen bei Google. Auch langfristige Freizeitbeschäftigungen sind von Bedeutung. Die Anzahl der Haustiere erhöhte sich um 1 Million.

Implikationen für Sie als Unternehmer

Das Konsumentenverhalten wandelt sich rasant. Um diesen Änderungen Rechnung zu tragen, müssen Sie Ihre Strategie fortlaufend anpassen. Erkennen Sie Trends frühzeitig und verschaffen Sie sich so einen Wettbewerbsvorteil.

Das könnte Sie auch interessieren:

Informieren Sie sich, über meine Unterstützung bei Präsentationen, bei einem kostenlosen Erstgespräch.
Jetzt anrufen: +49 174-9478971

[caldera_form id=“CF5f1170a353d9e“]