Skip to main content
Google PräsentationPowerPoint Präsentationen

Vermeiden Sie diese 7 Fehler bei Präsentationen

By 29. Juni 2021September 1st, 2021No Comments

Jede Präsentation lässt sich mit der herkömmlichen PowerPoint-Variante oder einer Google Präsentation umsetzen, die online per App oder über den Browser auf einem mobilen Endgerät erstellt werden kann. In beiden Fällen können Sie Ihren Vortrag durch eine Präsentation anschaulich illustrieren und Ihren Worten optisch Überzeugungskraft verleihen.

Ob Verkaufspräsentation oder die Vorstellung eines Vereins – was Sie zu sagen haben, braucht visuelle Unterstützung. Ihr Gegenüber sollte im besten Fall durch Schlagworte, wenige Stichpunkte und themenbezogene Bilder einen inhaltlichen Überblick haben, bevor Sie zur Erklärung jeder einzelnen Seite kommen.

7-Fehler

1. Fehler bei Präsentationen – der gesamte Inhalt der Präsentation erscheint auf den Folien

Viele Menschen pflastern eine PowerPoint-Präsentation mit Text zu, um dem Gegenüber möglichst viele Informationen zukommen zu lassen. Damit erreichen Sie aber das Gegenteil, denn eine überfüllte Folie lädt zum gedanklichen Abschweifen ein. Des Weiteren fühlen sich Menschen durch übervolle Folien gestresst. Vermeiden Sie volle und chaotische Flächen.
Haben Sie keine Angst vor freier Fläche. Wenige Angaben auf einer Seite sorgen viel eher dafür, dass der Zuhörer sofort inhaltlich im Thema landet, das Sie mit Ihren Angaben vertiefen. Gehen Sie also den Inhalt Ihrer Präsentation Folie für Folie durch und brechen Sie den Inhalt auf ein Bild, wenige Stichworte oder eine Frage herunter, die Sie auf der entsprechenden Folie präsentieren.

2. Fehler bei Präsentationen – Bilder, die keine Emotionen wecken

Mittlerweile gibt es unzählige Webinare, die alle mit ähnlichen Bildern arbeiten. Stoppzeichen, Zahnräder, Bilder vom Traumhaus oder einem Urlaubsstrand assoziieren bestimmte Werte und Handlungsweisen. Wenn Sie möchten, dass Ihre Zuhörer bei symbolträchtigen Bildern nicht abschalten oder gar mit den Augen rollen, sollten Sie mit neuen Fotos arbeiten.
Servieren Sie visuell kein Klischee, sondern nur den Anreiz einer positiven Veränderung, damit der Betrachter seine Gedanken eigenständig in die für Sie richtige Richtung lenken kann.

Da Sie nicht wissen, welche Gefühle der Zuschauer mit einem Bild verbindet, ist hier Fingerspitzengefühl gefragt. Das Bild einer Villa am Strand oder eines Luxusautos löst keine positive Erwartung aus, wenn der menschliche Verstand den Inhalt durch eine Konditionierung auf Mangel nicht als potenziell möglich erfassen kann. Verwenden Sie Bilder, die eine entspannte und zufriedene Stimmung hervorrufen. Dann kann der Betrachter seine Version von Reichtum und Fülle auf eigene Weise entwickeln.

3. Fehler bei Präsentationen – verwirrende Anordnung der Informationen

Das Bild links oben und zwei Spalten Text, die auf unterschiedlicher Höhe enden? Das menschliche Auge “wehrt” sich beim Anblick von Bildern und Texten, die disharmonisch angeordnet sind. In diesem Fall sind Ihre Zuhörer damit beschäftigt, eine Darstellung als unübersichtlich und zusammenhanglos zu empfinden, während sie den Inhalt gar nicht erfassen können. Auch beim Seitenaufbau gibt es Vorgaben, die einen optisch angenehmen und einladenden Eindruck schaffen. Wer sich daran hält, kann mit der vollen Aufmerksamkeit für seine Präsentation rechnen.

4. Fehler bei Präsentationen – zu viele Bulletpoints und unpassende Schriftgestaltung

Aufzählungen sind in Präsentationen sehr beliebt. Sie geben stichpunktartig den Inhalt wieder und lockern die Optik auf. Zu viel verwendet sorgen sie in einer Präsentation jedoch dafür, dass der Verstand abschaltet und sich interessanteren Informationen zuwendet.
Durch eine Schriftart und Schriftgröße können Sie erreichen, dass Menschen von Ihrer Präsentation entweder gefesselt oder gelangweilt sind. Beide Faktoren müssen zum Inhalt und der gewünschten Aussagekraft der Präsentation passen und nicht unbedingt Ihren persönlichen Vorlieben entsprechen. Hier ist ebenfalls der Profi die bessere Wahl, der die Wirkung eines konkreten Schriftbildes aus der Erfahrung heraus besser einschätzen kann.

5. Fehler bei Präsentationen – eine andere Präsentation kopieren

Versuchen Sie, eine Präsentation, die bei anderen Vortragenden gut lief, zu kopieren, haben Sie keinen Erfolg. Sie können nicht “der andere” sein. Tun Sie es auf Ihre Weise. Bringen Sie eigene Gedanken und Ideen in Ihre Präsentation ein und lassen Sie sich dabei von einem Profi unterstützen. Dieser erkennt wahrscheinlich schneller als Sie, welche Form der Präsentation zu Ihnen passt. Konzentrieren Sie sich auf sich selbst. Nur dann werden Sie als echt und authentisch wahrgenommen und Ihre Präsentation wird einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

6. Fehler bei Präsentationen – viele Farben verderben die Übersicht

Farben haben Signalwirkung und sind emotional eingefärbt. Genau deshalb sollten sie sparsam und übersichtlich eingesetzt werden. Es verwirrt den Leser, drei oder vier verschiedene Farben auf einer Folie zu finden. Das Gehirn muss in diesem Fall die einzelnen Farben sortieren und ihnen einen konkreten Inhalt zuweisen. Im Anschluss wird dieser verglichen und zueinander in Beziehung gesetzt. Das braucht Zeit, in der die Präsentation schon weitergeführt wurde und der Zuhörer den Faden verliert.

7. Fehler bei Präsentationen – arbeiten ohne Raster

Warum ein Raster für das Erstellen der Präsentation benutzen und damit Zeit aufs Spiel setzen? Weil sich Bilder, Grafiken und Texte durch die Benutzung eines Rasters viel schneller, präziser und übersichtlicher anordnen lassen. Was anfangs etwas Aufwand kostet, hilft Ihnen später, den typografischen Spannungsbogen zu finden. Legen Sie das Format fest, fügen Sie die Strahlenkonstruktion ein, definieren Sie den Satzspiegel und richten Sie Ihre Texte am Grundlinienraster aus. So erhalten Sie ein perfektes Layout, das Ihr Gegenüber optisch anspricht, inhaltlich leicht verständlich ist und Kunden in seinen Bann zieht.

 

Präsentationen sind immer individuell. Abhängig vom Inhalt und dem Vortragenden. Wenn Sie Ihr Anliegen oder Ihr Produkt mit durchschlagender Wirkung präsentieren wollen, sollten Sie auf das Wissen und die Kompetenz eines Profis vertrauen. Dieser weiß, welche Details die Aufmerksamkeit auf sich ziehen und welche Optik es braucht, um den inhaltlichen Fokus zu verstärken.

Das könnte Sie auch interessieren: