Skip to main content
Marketing

Die letzten Digital-Marketing-Trends für den Mittelstand

By 1. August 2021September 1st, 2021No Comments

In einer sich ständig verändernden Online-Welt sind auch die Anforderungen an Werbetreibenden stetig wechselnde. Welche sind die aktuellen Digital-Marketing-Trends im Mittelstand und wie reagiert man am besten auf diese? Das beantwortet Google topaktuell mit einer Zusammenstellung der wichtigsten dieser Trends in den letzten Monaten.

Digital-Marketing-Trends – Online-Videowerbung ist der Wachstumsmarkt schlechthin

Beeindruckende Zahlen: 44 Minuten pro Tag verbringt jeder User mit Online-Videos. 2021 wird das Segment der Online-Videos auf die Größe von einem Drittel des TV-Werbemarkts gewachsen sein. In Deutschland sehen Menschen über 18 im Schnitt 267 Minuten pro Tag Bewegtbilder, davon entfallen 33 Minuten allein auf YouTube unter jenen 45 Millionen, die YouTube mindestens einmal im Monat aufsuchen. Es ist selbstverständlich, dass dies der wichtigste zu Beachtende der aktuellen Digital-Marketing-Trends ist.

Digital-Marketing-Trends-Youtube-rauschsinnig

Mobile wächst immer weiter

Über die Hälfte aller Nutzer werden im Jahr 2020 einen Kauf über ihr Mobilgerät getätigt haben. Dort, wo die Nutzer sich online aufhalten, sollte dementsprechend auch ein Werbender präsent sein. Das bedeutet in jedem Fall, den eigenen Webauftritt unbedingt auch in einer mobilen Version anzubieten und diese ebenso wie die Desktop-Version jederzeit aktuell zu halten.

Vollautomatisierung beim datengetriebenen Marketing

Die Ansprüche der Konsumenten wachsen. Dem ist Rechnung zu tragen, indem man seine relevanten Botschaften genau dort platziert, wo sich die Zielgruppe befindet. Das ermöglicht datengetriebenes Marketing zusammen mit Machine Learning. So lässt sich der Umsatz nachweislich effektiv steigern. Sogenannte Smart-Bidding-Strategien helfen zudem dabei, Kosten einzusparen. Studien zeigen, dass dies bis zu einem Wert von 30 Prozent der vorherigen Ausgaben realistisch ist.

Immer mehr Abzweigungen der User

Ein weiterer der aktuellen Digital-Marketing-Trends ist dieser: Die „User Journey“ wird immer komplexer. Bewegten sich User auf Webangeboten oft in standardisierte, sehr gut vorhersagbaren Wegen, gibt es heute immer mehr Abzweigungen, bei denen User einen solchen Standardweg verlassen können und dies auch tun. Drei Viertel aller User machen für sie unerwartete Entdeckungen, die einen noch größeren Teil von ihnen auch in den nächsten 24 Stunden noch beschäftigen. Dieses Verhalten nutzen sowie unterstützen Discovery Ads und Deep-Link-Anzeigen erfolgreich.

Bald fast jede zweite Suchanfrage per Spracheingabe

Sprachgesteuerte Suchanfragen nehmen einen ständig wachsenden Anteil ein. Die Einfachheit der Nutzung und die Zeitersparnis machen diese so attraktiv. Schon 2030 werden bis zu 37 Prozent aller Anfragen sprachgesteuert sein. Hier gilt es unbedingt, sich als Werbetreibender diesen Aspekt mehr als ausreichend zu berücksichtigen.

Digital-Marketing-Trends-sprachsteuerung-rauschsinnig

Fazit zu den aktuellen Digital-Marketing-Trends

Insbesondere der Bereich Online-Videowerbung wächst stark und erreicht neue Dimensionen. Aber auch das Userverhalten an sich ändert sich: Sprachgesteuerte Sucheingaben werden immer häufiger, die User entdecken immer häufiger Unerwartetes. Weiterer wichtiger der Digital-Marketing-Trends: Mobile als Zugangsmedium wächst immer weiter und jeder Werbetreibende sollte auch dafür optimal präpariert sein.

Informieren Sie sich, über die Möglichkeiten der digitalen Sichtbarkeit, bei einem kostenlosen Erstgespräch.
Jetzt anrufen: +49 174-9478971

[caldera_form id=“CF5f1170a353d9e“]

Das könnte Sie auch interessieren: